zeitschrift_im_internet

Panorama

Ausblicke in die evangelische Landschaft

Foto: Pixabay, patikaipmuzika, CC0

Wanderausstellung „Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten“

Luther-Porträts aus sechs Jahrhunderten zeigt eine bundesweite Wanderausstellung zum 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017. Die Präsentation mit 40 Lutherbildern und Begleittexten wurde von den Archiven der pfälzischen Landeskirche in Speyer und der hessen-nassauischen Kirche in Darmstadt erstellt. Sie umfasst 15 Bildwände (Roll-Ups), die beim Zentralarchiv der Evangelischen Kirche der Pfalz in Speyer ausgeliehen werden können (Telefon: 06232/667-182/282, E-Mail: archiv(at)evkirchepfalz.de). Die Leihgebühr beträgt 200 Euro, die Kosten für den Transport und die Versicherung der Ausstellung übernimmt der Leihnehmer.

Weblink: www.luther2017.de

Themenschwerpunkte für den Kirchentag 2017

Flucht und Migration, Zusammenhalt in Deutschland und Europa sowie religiöse Pluralität und Reformation werden große thematische Schwerpunkte beim 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag im nächsten Jahr bilden. Unter den rund 50 Projekten und Themenfeldern, die ab Sommer von ehrenamtlichen Programmgremien geplant werden, sind unter anderem Podien-Reihen zu Friedenspolitik und internationaler Ordnung und zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen. Auch zu Ökumene und Reformation, zur Theologie der Teilhabe und zu Menschenbildern sind Veranstaltungen vorgesehen. Der Kirchentag findet vom 24.–28. Mai 2017 unter dem Motto „Du siehst mich“ (1. Mose 16,13) in Berlin und Wittenberg statt.

Weblink: www.kirchentag.de

Kampagne „Debt20“ zur Schuldenkrise gestartet

Der neue „Schuldenreport 2016“ gibt einen Überblick über die Verschuldungssituation von Entwicklungs- und Schwellenländern. 108 von ihnen – und damit mehr als in den Vorjahren – gelten nach dem Bericht als „kritisch verschuldet“. Das Bündnis „erlassjahr.de – Entwicklung braucht Entschuldung“ und das Bischöfliche Hilfswerk Misereor nehmen die Veröffentlichung des Reports zum Anlass für ihre neue Kampagne „Debt20“. Mit dieser werden die Staats- und Regierungschefs der G20-Staaten bei ihren Gipfeltreffen 2016 und 2017 mit zwanzig Stellungnahmen aus den am meisten verschuldeten Ländern konfrontiert. Die Aktion fordert institutionelle UnterstützerInnen zur Einsendung ihres Logos und Einzelpersonen zu einer Mail an die Bundesregierung auf, die 2017 die G20-Präsidentschaft übernehmen wird.

Weblink: www.erlassjahr.de/kampagne/debt20/

Studie zur Konfirmandenarbeit

Die Konfirmation prägt das Leben der Jugendlichen nachhaltig und leistet einen wichtigen Beitrag für die Zivilgesellschaft. Dies ist das Ergebnis eines international-vergleichenden Forschungsprojekts mit mehr als 28.000 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus neun europäischen Ländern. Sie wurden über anonymisierte Fragebögen nach ihren Erwartungen und Erfahrungen aus der Konfirmandenzeit gefragt. Insgesamt gaben rund 77 Prozent der Jugendlichen an, in der Vorbereitungszeit eine gute Gemeinschaft erlebt und neue Freunde gefunden zu haben. Daraus leitet die Studie den empirischen Nachweis ab, dass die Konfirmandenarbeit Zusammenhalt schafft, prosoziales Handeln fördert und zu ehrenamtlichem Engagement anregt.

Weblink: www.confirmation-research.eu

Aus den Evangelischen Akademien

Ist Frieden möglich?

Eine Tagung an der Evangelischen Akademie Bad Boll beleuchtet vom 1.–3. Juli die problematische Situation der Menschenrechte in Nahost. Antworten auf die Frage „Ist Frieden möglich?“ werden gesucht. Auf der Tagung geht es auch darum, hoffnungsvolle Ansätze in Israel und den besetzten palästinensischen Gebieten stark zu machen.

Weblink: www.ev-akademie-boll.de

Rollenbilder im Blick

Die Evangelische Akademie Tutzing geht den aktuellen Rollenbildern von Frauen und Männern, Mädchen und Jungen nach. Die Tagung „Wenn der Prinz den Prinzen küsst…“ vom 24.–26. Juni möchte Trends, Themen und Fragen zwischen klassischen Rollen, aber auch deren Überschreitung und neuen Definitionen aus unterschiedlichen Blickwinkeln nachgehen.

Weblink: www.ev-akademie-tutzing.de

Forum zur Friedenspolitik

Zu einem Abendforum über das Friedensgutachten 2016 lädt die Evangelische Akademie zu Berlin am 7. Juni in die Französische Friedrichstadtkirche ein. Das Friedensgutachten befasst sich mit aktuellen Fragen der Friedens- und Sicherheitspolitik. Es wird seit 1987 jährlich von den fünf Instituten für Friedens- und Konfliktforschung in der Bundesrepublik herausgegeben.

Weblink: www.eaberlin.de

Welches Rechtssystem gilt?

Unter dem Motto „Rechtspluralismus statt Institutionenexport“ steht eine Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 8.–10. Juni. Irak, Afghanistan, Südsudan, Nordafrika: Der Export westlicher Demokratiemodelle scheint gescheitert. Nun sollen stattdessen bestehende Rechtssysteme respektiert werden. Wie weit dürfen sich dabei deutsche staatliche Akteure von heimischen rechtsstaatlichen Normen entfernen?

Weblink: www.loccum.de

Der natürliche Kreislauf

Die „Nationale Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030“ strebt eine am natürlichen Stoffkreislauf orientierte bio-basierte Wirtschaft an, die mit Technologie und Ökologie im Einklang steht. Wie weit ist die Entwicklung gediehen? Welche Chancen, aber auch Risiken für Mensch und Umwelt ergeben sich daraus? Wie hilfreich ist die Orientierung an nachwachsenden Rohstoffen? Diesen Fragen geht eine Tagung an der Evangelischen Akademie der Nordkirche am 3. Juni nach.

Weblink: www.akademie-nordkirche.de

Aus den Evang. Studierendengemeinden

ESG-Vollversammlung „Gesellschaftlicher Wandel und Verantwortung“

Vom 14.-18. September 2016 tagt in Fulda die 2. Vollversammlung des Verbands der ESG in Deutschland. Die Landeskirchen entsenden dazu studentische und hauptamtliche Delegierte aus den ESGn. Unter dem Thema „Gesellschaftlicher Wandel und Verantwortung – Wo ist mein Platz in einer verunsicherten Welt?“ befasst sich die Versammlung in Vorträgen und Workshops mit verschiedenen Bereichen gesellschaftlicher Verantwortung heute, u.a. mit Jugendkultur, Fundamentalismus, Kirche 2.0, Social Media und dem Dialog von Religionen und Kulturen.

Weblink: www.bundes-esg.de

Foto: Matthew Bowden, stock xchng

Sie sind interessiert...

an aktuellen Themen aus Religion und Gesellschaft? Sie wünschen sich eine offene Auseinander-setzung aus christlicher Perspektive, aber ohne Denkverbote?

Dann sind Sie hier bei den evangelischen aspekten richtig. Neben der kostenlosen Online-Ausgabe auf dieser Seite gibt es auch ein günstiges Abo für vier gedruckte Ausgaben im Jahr.

Evangelische Akademikerschaft in Deutschland
Im Lontel 31, 71254 Ditzingen