zeitschrift_im_internet

 

Schwerpunktthema "Gott, wo bist du?"

Wir erleben heute nicht nur eine Wiederkehr des Religiösen, so diffus es sich auch darstellt. Wir erleben unter der Wucht des Säkularen, das sich unwiderstehlich in unser Fühlen und Denken und Handeln eingeschlichen hat, auch die Abkehr von Religion und Glauben. Es gibt in unserer Zeit nicht nur den Atheismus der Aufgeklärten, sondern auch den Atheismus der Verzweifelten.

Wo ist Gott?
Die Theodizee-Frage und die Theologie im Pfarramt
von Hermann Lichtenberger

Suche nach Sinn
Gottesbilder und ihre Bedeutung für die Bewältigung des Lebens
von Birgit Weyel

“Mein Gott, mein Gott, warum ...?”
Zur Verborgenheit des in Christus offenbarten Gottes
von Hans-Joachim Eckstein

Logik und Empirie des Bösen
Sprechen die Übel gegen Gottes Existenz?
von Friedrich Hermanni

Theologie ohne Raum für Theodizee
Die Rede von Gott bei den “Gottgläubigen”, den “Deutschen Christen” und in der nationalsozialistischen Propaganda
von Jürgen Kampmann

“Die Erde ist in die Hand eines Frevlers gegeben”
Zur Frage nach der Gerechtigkeit Gottes im Hiobbuch
von Bernd Janowski

Außerdem:

Suche nach dem globalen Horizont
Die anthropologisch-theologische Frage und die aktuelle Finanzkrise
von Arnd Hollweg

Miteinander, nicht ohne einander
Karl Jaspers und die Ethik der Existenz
von Knut Eming

Wie viel hält die Erde aus?
Sein oder Nicht-Sein des menschengemachten Klimawandels
von Hans-Jochen Luhmann

Potential reformatorischer Freiheit oder fragwürdiges Erbe?
Eine kritische Erinnerung an Rudolf Bultmann
von Hans Birkel

 

Foto: Matthew Bowden, stock xchng

Sie sind interessiert...

an aktuellen Themen aus Religion und Gesellschaft? Sie wünschen sich eine offene Auseinander-setzung aus christlicher Perspektive, aber ohne Denkverbote?

Dann sind Sie hier bei den evangelischen aspekten richtig. Neben der kostenlosen Online-Ausgabe auf dieser Seite gibt es auch ein günstiges Abo für vier gedruckte Ausgaben im Jahr.

Klaus Engelhardt

Editorial Mai 2009

Wir erleben heute nicht nur eine Wiederkehr des Religiösen, so diffus es sich auch darstellt. Wir erleben unter der Wucht des Säkularen, das sich unwiderstehlich in unser Fühlen und Denken und Handeln eingeschlichen hat, auch die Abkehr von Religion und Glauben. Es gibt in unserer Zeit nicht nur den Atheismus der Aufgeklärten, sondern auch den Atheismus der Verzweifelten ...
(lesen ...)

Evangelische Akademikerschaft in Deutschland
Im Lontel 31, 71254 Ditzingen