Foto: Pixabay, CC0

Editorial: WeltmÀchte Ausgabe 2/2017

Wer bzw. was bewegt die Welt? In der Politik sind die WeltmĂ€chte aufgrund globaler Machtverschiebungen heute nicht mehr so eindeutig zu bestimmen. Manche behaupten, die eigentliche Macht liege ohnehin bei internationalen Finanzorganisationen und Konzernen. FĂŒr Christen zĂ€hlt bei alledem nach wie vor der Glaube, dass “Gottes Macht sich durchsetze in aller Welt” (Ps 72,19).

Foto: Wikipedia, U.S. federal government, DoD Photo by Navy Petty Officer 2nd Class Dominique A. Pineiro/Released

Machtverschiebungen Alte und neue WeltmÀchte in einer Welt aus den Fugen

Wir erleben derzeit einen dramatischen geopolitischen, geostrategischen und geoökonomischen Wandel und das Entstehen einer neuen globalen Machtstruktur. FĂŒr die WeltmĂ€chte der Zukunft spielen militĂ€rische und wirtschaftliche StĂ€rke nicht mehr die alles entscheidende Rolle.

Foto: Pixabay, CC0

Stichwort: Global Governance

Globalisierung ist heute eine gesellschaftliche Tatsache und wird als solche kaum noch in Frage gestellt. Das Augenmerk richtet sich vielmehr auf den politischen Umgang mit ihr. Klimawandel, Verlust an BiodiversitĂ€t, weltweit operierender Terrorismus, Banken-, WĂ€hrungs- und Finanzkrisen – solche globalen Probleme sind nicht mehr von Nationalstaaten allein zu lösen.