Ökumenischer Versöhnungsgottesdienst im Essener Dom, v.l. Bischof Dr. Overbeck, Präses Rekowski, Weihbischof Wilhelm Zimmermann (Foto: Nicole Cronauge, Bistum Essen)

„… verpflichtet, mutig voranzuschreiten“ Zum Stand der Ökumene

An der Diskussion um die Orientierungshilfe der Deutschen Bischofskonferenz zur gemeinsamen Teilnahme konfessionsverschiedener Ehepartner an der Eucharistie zeigt der Bischof von Essen auf, wo wir aktuell in der Ökumene stehen: Es sind Blockaden zu erwarten – aber wir können sie überwinden.

Teilnehmer am Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens beim Weltklimagipfel in Paris (Foto: Weltkirchenrat WCC, Sean Hawkec)

Reformation und die Eine Welt Warum die ökumenische Vision heute wichtiger ist denn je

Die EKD hat das letzte Jahr der Reformationsdekade unter das Thema „Reformation und die Eine Welt“ gestellt. Welche Bedeutung der christlichen Vision von Ökumene in diesem Zusammenhang zukommt, zeigt Konrad Raiser, ehemaliger Generalsekretär des Ökumenischen Rates in Genf.